Sie befinden sich hier: Startseite > Gruppen > Messdiener > Messdiener werden

Was wir machen

Das Wort „Messdiener“ setzt sich aus den Wörtern „Messe“ und „Dienen“ zusammen. Das beschreibt genau, was wir tun. Wir helfen dem Pastor während der Messe. Da gibt es einige Aufgaben, die du im Gottesdienst vielleicht schon gesehen hast. Zur Eucharistie – mit der wir Christen an das letzte Abendmahl Jesu erinnern – decken wir den Altar – also den Tisch. Wie im Evangelium geschrieben ist, bringen wir Brot und Wein zum Pastor, damit er es segnet. Währenddessen gehen zwei andere Messdiener durch die Bänke und sammeln Geld von den Leuten, die in der Kirche sitzen.

An Feiertagen tragen wir außerdem das Kreuz und die Kerzen in die Kirche. Zwei große Messdiener schwenken dann auch Weihrauch. Wie du siehst gibt es viele Aufgaben, aber zusammen machen wir auch außerhalb der Messzeiten einige Aktivitäten.

Was wir machen, wenn wir nicht in der Kirche sind

Natürlich sind wir nicht jeden Tag in der Kirche. Eingeteilt zum Messedienen ist man in der Regel zweimal im Monat. Daneben machen wir gemeinsame Ausflüge und treffen uns alle zwei Wochen zur Gruppenstunde. In der Gruppenstunde lernst du zunächst, wie man sich in der Kirche als Messdiener verhält. Plätzchen backen im Advent oder Eis essen im Sommer sind aber auch Themen, die berücksichtigt werden.

In den Sommerferien fahren wir für eine Woche auf Freizeit. Es ist jedes Mal ein Riesenspaß, gemeinsam zu kochen oder die Umgebung zu erkunden. Manchmal machen wir auch spontan einen Ausflug. Im Juni sind wir zum Beispiel zur Verabschiedung von Vikar Boniface nach Bad Kreuznach gefahren.

In den Sommerferien waren wir in der Eifel auf Freizeit.

Ich freue mich jedes Mal auf die Messdienerstunde am Freitag.

Warum Messdiener werden?

Wie du siehst gibt es viele Gründe, Messdiener zu werden. Als Messdiener hast du nicht nur den Spaßfaktor und die Gemeinschaft, sondern du lernst auch etwas für´s Leben.

Weil es nach der Messe Süßigkeiten gibt.

Weil man lernt, Verantwortung zu übernehmen.

Weil meine Freundin auch Messdienerin ist.

Wie du Messdiener wirst

Um Messdiener zu werden, solltest du zur Kommunion gekommen oder zumindest schon in der Kommunionvorbereitung sein. Wenn du mal schnuppern möchtest, komm doch einfach einmal eine Viertelstunde vor der Messe in der Sakristei vorbei. Du kannst uns auch ganz unverbindlich über unsere Kontaktseite erreichen.

Weil´s Spaß macht