Sie befinden sich hier: Startseite > Gruppen > Messdiener > Artikel

Martin und die Gänse

Minikirche vom 03.11.2018

Der Herbst hat begonnen und das Martinsfest naht. Fast alle Kinder kennen die Legende, wie Martin seinen warmen Mantel mit dem frierenden Bettler teilt. Diese haben wir mit Figuren nachgestellt. Weniger bekannt ist, dass Martin danach kein Offizier des römischen Kaisers mehr sein wollte, sondern Mönch wurde. Mit seinem Leben und seinem Einsatz für andere hat er viele beeindruckt, so dass die Menschen von Tours, einer Stadt in Frankreich, ihn schließlich zu ihrem Bischof machen wollten. Aber Martin hatte Angst. Er versteckte sich in einem Gänsestall. Diese Szene haben wir mit den Kindern nachgestellt. Zusammen haben wir wie damals die Gänse laut geschnattert. Martin wurde entdeckt. Sein Glaube hat ihm schließlich doch Mut gegeben, dass Bischofsamt zu übernehmen. Im Anschluss an die Geschichte und das Martinslied haben wir Laternen gebastelt. Das Licht der Laterne ist warm und hell und erinnert uns an Jesus und seinen Freund Martin.